Gemälde

Diesmal betrachtet Dieter Schwirschke in #allerhandalltagsgeschichten ein Gemälde. Es ist ein besonderes Gemälde mit einer sehr speziellen Perspektive. Das alte Jahr geht zu Ende, wir haben viel erlebt und das Jahr war mal wieder voller Ereignisse. Das neue Jahr kündigt sich an und niemand von uns weiß, was es bringen wird. Wir alle haben Erwartungen, Hoffnungen und Sehnsüchte. Doch werden diese auch erfüllt, wird das neue Jahr wirklich all unseren Hoffnungen gerecht werden?

In Anbetracht des Bildes kommt Dieter Schwirschke zu einer ganz besonderen Erkenntnis und regt an, einen Perspektivwechsel vorzunehmen. Wie er das macht, das verrät er uns in diesem Video.

Christbaumschmuck

Diesmal wird eine Christbaumkugel zur Inspiration von Dagmar Schwirschkes #allerhandalltagsgeschichte. Die Weihnachtszeit bringt viele Gefühle hervor, gerade auch die aus unserer Kindheit. Sehnsüchte und Wünsche werden offenbar. Weihnachten zeigt uns, so Schwirschke, dass viele von uns an eine heile Welt glauben wollen, an eine stimmungsvolle Kindheitswelt. Doch Weihnachten wirft auch die Frage nach der Realität auf. Was kann uns der Gedanke an Weihnachten bringen? Was schafft die Geburt Christi für Glaubenswerte? Dagmar Schwirschke geht genau diesen Fragen nach und findet Antworten!

Straßenbahnfahrt

Wie gelassen sind Sie in Streitsituationen, wie viel Angriff lassen sie zu, ohne in die aggressive Gegenwehr zu gehen?

Dagmar Schwirschke geht dieser Frage in #allerhandalltagsgeschichten nach und ist beeindruck von einem jungen Mädchen. Zufällig wird sie Zeugin einer unschönen Auseinadersetzung und ist beeindruck von der Weitsicht und der Gelassenheit, mit der die junge Frau auf den verbalen Angriff reagiert. Man muss nicht immer an die Decke gehen um seinen Standpunkt zu vertreten, oft hilft genau das Gegenteil, um schwierige Situationen zu meistern und zu einem guten Ende zu bringen.

Weitere Videos zu diesem oder einem anderen Thema? Klicke rein und abonniere unseren Videokanal auf YouTube: https://bit.ly/2JDf32o

Herbststimmung

Dagmar Schwirschke fährt in den Herbstferien oft nach Holland. Sie freut sich auf das kalte und frische Wetter, auf die bunten Bäume und auf den Beginn einer neuer Jahreszeit.
Doch in diesem Jahr ist alles anders. Es ist fast so warm wie im Sommer, das Meer ist spiegelglatt und irgendwie will keine richtige Herbststimmung aufkommen, denn das Wetter spiel einfach nicht mit.
Aber Dagmar Schwirschke braucht den Herbst, den Übergang in die kalte und besinnliche Jahreszeit, denn es ist so, als würde man den Gang ein wenig zurück schalten, zur Ruhe kommen um das Jahr langsam ausklingen lassen zu können.
Ruhe ist eine Quelle um neue Kraft zu schöpfen.

Das wünscht sie uns und sich in dieser Zeit und bei #allerhandalltagsgeschichten

Weitere Videos zu diesem oder einem anderen Thema? Klicke rein und abonniere unseren Videokanal auf YouTube: https://bit.ly/2JDf32o

Apfelbaum

„Unser Leben ist wie eine Geschichte von Vertrauen und von Angst“ Diesmal erzählt uns Pfarrer Dieter Schwirschke bei Allerhand Alltagsgeschichten eine Geschichte von zwei Jungen und ihrer Erfahrung auf einem Apfelbaum. Wie viel Vertrauen ist nötig um vom Baum in die Arme eines anderen Menschen zu springen? Sollte man doch lieber auf dem Baum sitzen bleiben?

Warum Vertrauen und Angst in unserem Leben so wichtig sind und was man aus der Geschichte über den Apfelbaum lernen kann erfahrt ihr diesmal in Allerhand Alltagsgeschichten.

Mauerblümchen

Dagmar Schwirschke berichtet in dieser Allerhand Alltagsgeschichte von einer besonderen Entdeckung aus ihrem Urlaub. Was kann man lernen von einer Pflanze, die ihr Zuhause in einer trockenen, kahlen Steinmauer im sonnigen Italien gefunden hat?
Wie können „gute Wurzeln“ im Alltag, bei viel Arbeit und bei Stress helfen?

Briefumschlag

Pfarrer Dieter Schwirschke ist beeindruck. Er ist begeistert davon, wie sich Menschen in kniffeligen Alltagssituation selbstlos und ohne es zu hinterfragen helfen könnten. Was ein Briefumschlag und zwei kleine Mädchen genau mit diesem Thema zu tun haben, verrät er uns in einer spannenden Alltagsgeschichte über Glaube, Vertrauen und die Selbstverständlichkeit, füreinander da zu sein!

Flucht

Dagmar Schwirschke setzt uns diesmal in ein Boot. Aber nicht in irgendein Boot, sondern in das von Flüchtlingen. Boatpeople, Menschen, die alles riskieren, an Stränden ankommen, wo andere Urlaub machen. Was bedeutet Flucht und wie steht Jesus zu diesem Thema? Dagmar Schwirschke sucht nach Antworten bei #allerhandalltagsgeschichten

Vertrauen

Pfarrerin Dagmar Schwirschke erzählt in dieser Allerhand Alltagsgeschichte von einem beeindruckenden Filmerlebnis.
Wie ist es, wenn eine türkische Familie ein deutsches Kind adoptieren will? Was für Ängste, Zweifel kommen auf, welche Widerstände spürt die türkische Familie und was sagt uns diese Problematik über unseren Glauben?

Grenzen

Was bedeuten Grenzen in unserem Leben? Dieter Schwirschke ist an der Grenze zu Holland aufgewachsen und hat seine ganz besondere Beziehung zu Grenzen und mit Grenzerfahrung. Welche genau? Das erzählt er selbst in „Allerhand Alltagsgeschichten!