Pfingsten

Für Dagmar Schwirschke hat Pfingsten eine ganz geerdete Bedeutung. Anhand einer Alltagsgeschichten erklärt sie, was ihr Pfingsten bedeutet:
Jesus zeigt seine Wunden den Jüngern und sagt: schaut her – seht meine Verletzungen an, schaut genau hin, denn diese Verletzungen haben viele auf der Welt – lasst die Menschen nicht alleine, unterstütz sie, denn wir alle brauchen einander…
Wo gibt es in Deiner Umgebung Menschen, die allein, verletzt und verzweifelt sind, die ganz praktisch im Alltag Deine Hilfe brauchen? Ein klarer, bodenständiger und lebensnaher Pfingstauftrag, der seit über 2000 Jahren Gültigkeit hat, meint Dagmar Schwirschke!

Ostern

Was machen wir, wenn wir in einer Situation keinen Ausweg mehr sehen? Wie erging es den drei Frauen, die am Ostersonntag früh zum Grab von Jesus gingen? Pfarrer Dieter Schwirschke erzählt ihre Geschichte in ALLERHAND Alltagsgeschichten.

Frommes Armdrücken

Dieter Schwirschke unterrichtet neben seinem Beruf als Pfarrer auch hörgeschädigte Kinder im Fach Ev. Religion. Heute erzählt er von einem seiner vielen Erlebnisse aus einer Klasse. Die Frage an seine Schüler gerichtet, wer denn der Stärkste sei, bringt interessante und tolle Einsichten und Erkenntnisse.

Gute Vorsätze

Alles hat seine Zeit – das neue Jahr ist bereits 3 Wochen alt und viele von uns starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Aber können und wollen wir diese auch wirklich durchhalten? Dagmar Schwirschke entstresst uns an der Stelle und meint, „alles hat seine Zeit“ – auch die guten Vorsätze

Alles Gute, viel Glück und Gottes Segen für 2018!

Pfarrer Dieter Schwirschke hat Schwein gehabt! Denn er hat als Kind ein Vierblättriges Kleeblatt gesucht und gefunden.
Was wünschen wir uns zu Silvester und warum und welche Bedeutung haben diese Symbole? In Allerhand Alltagsgeschichtern erklärt er genau das.

Weihnachtsgeschichte

Wenn Gerüche wie Zimt und Nelken durchs Haus schweben, dann ist für Dagmar Schwirschke die Weihnachtszeit angebrochen.
In Allerhand Alltagsgeschichten erzählt sie von Ihren besonderen Weihnachtserlebnissen und Gefühlen.

Nikolaus

Der 6. Dezember ist für uns und vor allem für die Kids ein ganz besondere Tag. Denn da kommt der Nikolaus, der Mann mit dem Rauschebart, der sich heimlich Nachts ins Haus schleicht und der Süssigkeiten in die Schuhe füllt. Für Pfarrer Dieter Schwirschke hat der Nikolaus eine ganz besondere Bedeutung und davon erzählt er in Gebärdensprache – in Allerhand Alltagsgeschichten!

Einzigartig

Pfarrerin Dagmar Schwirschke erzählt ihre persönliche Geschichte zum Toten- und Ewigkeitssonntag in Gebärdensprache – ihre Alltagsgeschichte über Menschen die ihr nahe stehen und die sie persönlich berühren.

Reformation

Am 31.10. feierte die evangelische Kirche Geburtstag.
Für Pfarrer Dieter Schwirschke
ein ganz besonderer Tag. In Gebärdensprache erzählt er seine ganz persönliche Geschichte über sich und seine Beziehung zu Martin Luther!

Erntedankgeschichte

Einfach mal Danke sagen, was bedeutet das? Wo machen wir das?
Pfarrerin Dagmar Schwirschke über ihre Erntedankgeschichte.